Ernährungs & Lebensstil-Beratung

(Shoku / Seikatsu)

 

Der berühmte Satz  "du bist was du isst" ist schnell in aller Munde heute, doch wer hat die tiefe Bedeutung dieses Satzes wirklich einmal in jede Zelle seines Körpers sinken lassen?

Wer diesen Satz einmal ganz genau verinnerlicht hat, der fühlt und versteht wie wichtig es ist an erster Stelle das Bewusstsein zu entwickeln, für die Dinge die uns gut tun, bevor überhaupt eine Änderung der Gewohnheiten statt finden kann.

 

Nicht nur Meister Hippokrates wies an "lasst eure Nahrung eure Heilmittel sein", in vielen Teilen der Welt begann der erste Schritt für die Entwicklung von Körper, Geist und Seele immer mit der Umstellung und Entwicklung einer natürlichen Ernährung und eines gesunden Lebensstils. So auch in unser japanischen Tradition, hier liest man auf der ersten Seite der Überlieferung ebenfalls diesen Thema, welches in der Schriftrolle als Shoku (Ernährung) und Seikatsu (Lebensstil) eines Kriegers beschrieben wird.

 

In unserer integrativen Ernährungsberatung geht es also erstmal darum ein Basisverständnis für Ernährungsgrundlagen aufzubauen. Viel mehr als kurzfristige "Hammerdiäten" zu hungern, ist es unser Ziel in einem gewissen Zeitraum grundsätzliche Veränderungen der Gewohnheiten vorzunehmen und damit Schritt für Schritt in eine natürliche Form der Ernährung zurück zu kehren. Darauf folgend wird auf individuelle Wünsche, Ausrichtungen und Krankheitsmuster eingegangen. Anschließend wird der Patient in der Lage sein selbstständig mit seiner Ernährung zu spielen und auszuprobieren. Bis dahin Erfolgt insgesamt ein längerer Prozess in dem er begleitet wird und es erfolgt im individuellen Tempo eine Umstellung. Jedes Gespräch dauert zwischen 60 und 90 Minuten. In etwa 100 Tagen sollte es möglich sein eine Grundumstellungen erreicht zu haben, die dann auch beibehalten werden kann.

 

Das Ganze wird in mindestens 5 Basisstufen ablaufen: 

 

  • Als erstes folgt die Kontaktaufnahme, hier können Infos über Anliegen, Ablauf, Inhalte, Umfang, Kosten, Termine usw. ausgetauscht werden.

 

  • 1. Treffen  → Aufnahme/ Anamnese                                                                                                                                                                         Dieses erste Kennenlerngespräch dient dazu den Rahmen zu schaffen wo die Reise hingehen soll. Es werden Anliegen, Ziele und Wünsche besprochen. Es erfolgt ein erster Überblick über das Essverhalten und persönliche Herausforderungen. Es können Laborwerte und gesundheitliche Probleme besprochen werden. Dazu folgt die Einführung in die Arbeit mit dem Ernährungstagebuch, Symptomtagebuch und Aktivitätsprotokoll. Gemeinsam erarbeiten wir die ersten Ziele und legen fest, welche ersten Schritte gemacht werden können, um sich auf die Umstellung vorzubereiten.

 

  • 2. Treffen Fokus-Definierung, Auswertung und Interpretation der Daten/ Tagebuch                                                                          Beim zweiten Treffen werten wir gemeinsam die Tagebücher, sowie die restlichen Daten aus und legen die nun erarbeiteten Ziele fest. Dazu erfolgt eine erste Beratung rund um die wichtigsten Ernährungsgrundlagen, sowie die Schulung des Bewusstseins für eine natürliche Ernährung. Dazu erarbeiten wir, wie sich diese Basiselemente am besten im individuellen Alltag umsetzen lassen. Aufbauend bereiten wir den Boden für individuelle Konzepte vor.

 

  • 3. Treffen   Umsetzung/ zielgerichtete Beratung                                                                                                                                               Ist die Grundlage geschaffen gehts ans umsetzen.  An dieser Stelle werten wir die bisherige Umstellung aus, um Probleme einzugrenzen und die weitere Umsetzung zu planen, sowie Schwierigkeiten zu besprechen. Dazu wird nun ein individuelles Ernährungskonzept aufgebaut, welches auf jeweilige Probleme, Krankheiten und Wünsche zugeschnitten wird. Es wird nun ein individuelles Konzept auf die Person ausgerichtet, welches auch den Rahmen bietet in traditionelle oder länderübergreifende Richtungen zu gehen und diese integrativ nach Vorlieben zu verbinden. Hier bietet sich auch der Raum, um über zusätzliche Methoden zu sprechen.

 

  • 4. Treffen   Verlaufskontrolle                                                                                                                                                                                  Im vierten Gespräch erfolgt eine Verlaufskontrolle und Hilfestellung bei Fragen und Problemen, ggf. werden weitere Möglichkeiten erarbeitet und Maßnahmen angepasst. Es dient der sicheren Begleitung und der Erfolgssicherung, sowie der Festigung des erlernten Verständnisses. Auf Wunsch können hier dann auch wiederholt Gespräche vereinbart werden. Zusätzlich kann hier unser Zusatz-Ernährungs-Coaching, per Telefon, App, Zoom oder Skye dazu in Anspruch genommen werden. Somit soll die Möglichkeit geschaffen werden, auch im Alltag direkt Unterstützung zu erhalten. Bei Interesse bitte direkt Fragen.

 

  • 5. Treffen Abschluss                                                                                                                                                                                              Zum Abschluss werten wir gemeinsam die gesammelten Erfolge aus und besprechen den weiteren Weg, um weiter am Ball zu bleiben. Das Gespräch dient dem weiteren Ausblick für weiterführende Methoden, langfristige Tipps zum erhalten der Umstellung, Hilfe bei Schwierigkeiten und einer gemeinsamen Reflektion.

 

 

Bei näheren Fragen bitte mit uns Kontakt aufnehmen!

Weitere Infos folgen in Kürze.